Breslau/Wrocław und Krakau/Kraków

Zwei polnische Diven
Von der Kulturhauptstadt Europas in die heimliche Hauptstadt Polens

Reise 16-08

17.09. – 25.09.2016

In Kooperation mit Ziesing Bildungs- und Studienreisen, Hannover

Breslau und Krakau – zwei „Diven der polnischen Kultur“: In der Konkurrenz, wer Polens Kulturstadt ist, hat Breslau 2016 zwar die Nase vorn – als Europäische Kulturhauptstadt. Doch Krakau trug diesen Titel bereits im Milleniumsjahr 2000 und bietet seinen Besuchern weiterhin ein reiches kulturelles Angebot – und eine unzerstörte historische Altstadt als besonderen Schatz.

Sie besuchen zuerst Breslau/Wrocław, eine Stadt mit wechselvoller Geschichte und vielfältigen kulturellen Wurzeln. Sie erleben die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der „Stadt der 100 Brücken“, lernen ihre deutsche, jüdische und polnische Geschichte kennen und erfahren von den aktuellen Herausforderungen der Stadt, deren Bevölkerung infolge des Zweiten Weltkriegs fast vollständig ausgetauscht wurde: Die verbliebenen Deutschen verließen die Stadt – an ihrer Stelle wurden vertriebene Polen aus dem Osten angesiedelt.

In Niederschlesien besuchen Sie u.a. die einzigartige Friedenskirche Schweidnitz (UNESCO-Weltkulturerbe), das größte Schloss Schlesiens in Fürstenstein/Ksiaz und das Gut Krzyżowa/Kreisau der Familie von Moltke, von dem aus der „Kreisauer Kreis“ gegen die Nationalsozialisten Widerstand leistete.

Krakau/Kraków bildet den nächsten Höhepunkt der Reise. Sie besichtigen den alten Königssitz auf dem Wawel und tauchen in das pulsierende Leben des größten europäischen Marktplatzes, dem Rynek, ein. Sie lernen das einstige jüdische Viertel in Kazimierz mit seinen sieben (!) Synagogen und Friedhöfen – heute das angesagte Viertel der Krakauer Bohème- kennen und folgen den Spuren von Oskar Schindler, bekannt aus Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“.

Ein Blick auf die Herausforderungen des modernen Polen rundet die Reise ab – wir sprechen mit JournalistInnen und NGO-Vertretern über Politik, Gesellschaft und natürlich Kultur.

Im Anschluss an die Reise haben Sie Gelegenheit, die Gedenkstätte im ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, dem weltweiten Symbol für die Verbrechen der Nationalsozialisten, zu besuchen.

Vorläufiger Programmablauf

(Stand: 14.12.2015; Änderungen sind möglich und bleiben vorbehalten)

Sa., 17.09. | Breslau: Anreise und das Herz der Stadt

  • Individuelle Anreise nach Breslau
  • Am Abend: Treffen mit der Reiseleitung im Hotel
  • Abendspaziergang um den Ring
  • Gemeinsames Abendessen in der Altstadt
  • Übernachtung in Breslau

So., 18.09. | Breslau: Geschichte und Gegenwart

  • Ausführliche Stadtführung zu Fuß: Universitätsviertel, Ossolineum-Nationalstiftung, Aula Leopoldina mit Turmbesteigung (wetterabhängig), Markthalle, Sandinsel mit Maria auf dem Sande, Dominsel mit Dombesuch (sofern am Sonntagvormittag möglich)
  • Besuch des Panorama Raclawice und Möglichkeit zur individuellen Besichtigung der Jahrhunderthalle
  • Am Abend:  Besuch einer Kulturveranstaltung  (fakultatives Angebot)
  • Übernachtung in Breslau

Mo., 19.09. | Die Identität Niederschlesiens: Swidnica und Kryzowa/Książ

  • Busfahrt nach Swidnica (Schweidnitz)
  • Besichtigung der Friedenskirche (Unesco-Weltkulturerbe)
  • Gespräch über Protestantismus im heutigen Polen
  • Weiterfahrt nach Krzyżowa (Kreisau). Führung über den Gutshof und im Berghaus (Treffpunkt des Kreisauer Kreis), heute internationale Jugendbegegnungs- und Gedenkstätte, und Gespräch mit einem Mitarbeiter
  • Gemeinsames Mittagessen in Krzyżowa
  • Führung durch die Burg Fürstenstein/Książ: Erinnerung zwischen Adel und „Komplex-Riese – NS-Stollensystem“
  • Rückfahrt nach Breslau
  • Übernachtung in Breslau

Di., 20.09. | Breslau: Wrocław heute

  • Kulturhauptstadt: Besuch und Gespräch in einem Kulturprojekt
  • Geführter Spaziergang durch das Gründerzeitviertel Nadordze
  • Deutsch-polnische Zusammenarbeit: Treffen und Gespräch mit einer Mitarbeitern im Edith-Stein-Haus oder im Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland und Europa-Studien
  • Zeit für eigene Erkundungen
  • Übernachtung in Breslauu

Mi., 21.09. | Weiterfahrt nach Krakau mit Besuch in Oppeln oder Gleiwitz

  • Busfahrt in Richtung Krakau mit Stopp in Oppeln oder Gleiwitz
  • Stadtführung in Oppeln bzw. Gleiwitz
  • Gespräch mit einem Vertreter der Organisation der Deutschen Minderheit in Oppeln bzw. im Haus für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit in Gleiwitz
  • Weiterfahrt nach Krakau und gemeinsames Abendessen
  • Übernachtung in Krakau

Do, 22.09. | Krakau: Die heimliche Hauptstadt Polens

  • „Stadtspaziergang durch die Krakauer Altstadt: Marienkirche, Martplatz, Tuchhallen, Altstadtgassen, Jagiellonen-Universität
  • Am Nachmittag: Zeit für eigene Erkundungen: Gelegenheit zum Besuch der Archäologischen Ausstellung unterhalb des Marktplatzes oder der „Dame mit dem Hermelin“ oder des Wawelgeländes (fakultatives Angebot)
  • Übernachtung in Krakau

Fr., 23.09. | Krakau: Jüdische Spuren in Krakau

  • Führung durch das Stadtviertel Kazimierz mit Besichtigung einer Synagoge und des Remuth-Friedhofs
  • Gemeinsames Mittagessen in einer typisch polnischen „Milchbar“ in Kazimierz
  • Fahrt mit der Tram nach Podgórze zum ehemaligen Ghettogelände
  • Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung auf dem Gelände der ehem. Schindler-Fabrik (fakultatives Angebot)
  • Übernachtung in Krakau

Sa., 24.09. | Krakau: gestern und heute

  • Tramfahrt in den Stadtteil Nowa Huta und Führung durch die auf dem Reißbrett geplante „sozialistische Musterstadt“
  • Treffen und Gespräch mit einem Journalisten: Solidarnosc, politische Transformation, aktuelle politische und gesellschaftliche Situation in Polen
  • Zeit zur freien Verfügung; Gelegenheit zum Besuch des Salzbergwerk Wieliczka (fakultatives Angebot)
  • Abschlussabend: Besuch eines Klezmer-Konzertes mit gemeinsamem Abendessen
  • Übernachtung in Krakau

So, 25.09. | Abreise

  • Individuelle Abreise
  • Möglichkeit zum Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau (fakultatives Angebot)

Reisepreise

Ab Breslau/bis Krakau (eigene An- und Abreise)

1210 € pro Person im Doppelzimmer
190 € Einzelzimmerzuschlag

Leistungen

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

  • 8 Übernachtungen mit Frühstück (4x in Breslau; 4x in Krakau); Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis) mit Dusche oder Bad/WC in zentral gelegenen Hotels der Mittelklasse
  • 5x Mittag- oder Abendessen in ausgewählten, landestypischen Restaurants
  • Sämtliche Programmkosten im Rahmen des genannten Programmablaufs (Stadtführungen, Referenten, Übersetzung sofern nicht-deutsch-sprachige Referenten, Eintrittsgelder); fakultative Angebote ausgenommen
  • Busfahrten und ÖPNV-Kosten im Rahmen des Programms
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab Breslau/bis Krakau
  • Vorbereitungsmaterialien und Sicherungsschein

Teilnehmerzahl

mind. 10 / max. 18

Versicherungen

Bei dem Abschluss einer Reiserücktritts- und Abbruchversicherung sowie weiteren Reiseversicherungen sind wir gerne behilflich.