Warschau

Warszawa – Polens dynamische Hauptstadt

Reise 17-16

28.10. – 01.11.2017  (über Reformationstag und Allerheiligen)

In Kooperation mit Ziesing Bildungs- und Studienreisen, Hannover

Warschau mit seinem rasanten Boom ist aktuell wohl Europas spannendste (Architektur-) Metropole. Nirgendwo in Polen ist zugleich die Geschichte, insbesondere die des 20.Jh., so präsent wie hier.

Und keine Großstadt in Europa wurde im Zweiten Weltkrieg dermaßen zerstört. Bei einer Führung zu den Orten des ehemaligen Warschauer Ghettos und des Aufstands im Ghetto widmen wir uns diesem tragischsten Kapitel der Stadt. Seit kurzem erinnert das beeindruckende Museum der Geschichte der polnischen Juden an „1000 Jahre Juden in Polen“ – eine der herausragenden Neueröffnungen in Europa in diesem Jahrzehnt und soeben zum Europäischen Museum des Jahres 2016 gewählt.

In einer beispiellosen Aufbauaktion wurde die Stadt nach 1945 wieder errichtet und dafür zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Heute ist Warschau eine Stadt der Gegensätze und kulturelles Zentrum. Das neue Warschau entsteht mit schwindelerregend hohen Hochhäusern auf dem westlichen Ufer und dem im Zweiten Weltkrieg weitgehend unzerstörten, im Kommunismus jedoch arg gelittenen Stadtteil Praga östlich der Weichsel, dominiert vom neuen EM-Nationalstadion, Symbol des aufstrebenden Polen.

Wie sieht derzeit die polnische Zivilgesellschaft aus und hat sich Polen seit dem Regierungswechsel Ende 2015 politisch verändert? Auch diesen Fragen gehen wir in Gesprächen während der Studienreise nach.

Der katholische Feiertag Allerheiligen wird in kaum einem anderen europäischen Land so stimmungsvoll begangen wie auf polnischen Friedhöfen. Unsere Reise am verlängerten Wochenende über den Reformationstag und Allerheiligen endet mit einem besonders stimmungsvollen Einblick in Polens Metropole.

(Zur Einstimmung unbedingt lesen: Steffen Möller, „Viva Warszawa“).

Vorläufiger Programmablauf

(Stand: 01.12.2016; Änderungen im Programmablauf sind möglich und bleiben vorbehalten)

Sa, 28.10. | Anreise und Warschaus Altstadt: Phönix aus der Asche

  • Individuelle Anreise nach Warschau
  • Am Nachmittag Treffen mit der Reiseleitung im Hotel
  • „Auferstanden aus Ruinen“ – Zerstörung und Wiederaufbau von Warschau: Stadtrundgang durch die Altstadt, das Schloss, die Neustadt und den Königsweg
  • Gemeinsames Abendessen

So, 29.10. | Warschau – diesseits und jenseits der Weichsel: Zwei Welten?

  • „Zwischen Weichselstrand und Nationalstadion“: die Revitalisierung eines Stadtviertels – Stadtrundgang im Stadtteil Praga auf der östlichen Weichselseite
  • Gemeinsames Mittagessen in einer typischen, originalen „Milchbar“ in Praga
  • Geführter Sonntagsspaziergang durch das königliche Warschau: Besuch in Schloss Wilanow und im Lazienki-Park
  • Am Abend: Möglichkeit zum Besuch einer kulturellen Veranstaltung (fakultatives Angebot)

Mo, 30.10. | Das jüdische Warschau und der Ghettoaufstand

  • „Es gibt keinen jüdischen Stadtbezirk mehr…“ – Rundgang durch das frühere jüdische Warschau, auf den Spuren des ehemaligen Warschauer Ghettos, zum Jüdischen Friedhof und zum „Umschlagplatz“, dem Ort der Deportationen der Warschauer Juden
  • Gemeinsames Mittagessen
  • „Polin – 1000 Jahre Juden in Polen“ – Besuch des beeindruckenden Museums der Geschichte der polnischen Juden, deutschsprachige Führung und individuelle Vertiefung
  • Am Abend: Möglichkeit zum Besuch einer kulturellen Veranstaltung (fakultatives Angebot)

Di, 31.10. (Reformationstag) | Zivilgesellschaft in Polen

  • „Polen: Verteidigung der Zivilgesellschaft?“: Treffen mit einem/einer Vertreter/in einer Bürgerrechts-Organisation oder einem Journalisten/einer Journalistin zur aktuellen politischen Situation in Polen seit dem Regierungswechsel
  • Zeit für eigene Unternehmungen:  z.B. Kulturpalast, Chopin-Museum oder Kopernikus-Zentrum
  • Am Vorabend von Allerheiligen: Besuch auf dem bekannten und zentralen Powazki-Friedhof (Alle Polen besuchen an diesem Abend die Gräber ihrer Nächsten und schmücken die Gräber stimmungsvoll mit Kerzen)
  • Gemeinsames Abendessen und Ausklang der Reise

Mi., 01.11. (Allerheiligen)  | Abreise

  • Zeit zur freien Verfügung
  • Individuelle Abreise

Reiseleitung

Hartmut Ziesing

Reisepreis

Ab/bis Warschau (eigene An- und Abreise)

690 € pro Person im Doppelzimmer
100 € Einzelzimmerzuschlag

Möglichkeiten für die An-und Abreise per Bahn, Bus oder Flugzeug auf Anfrage.

Leistungen

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

  • 4x Übernachtung mit Frühstück; Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis) mit Dusche oder Bad/WC in einem zentral gelegenen ***Mittelklassehotel (landesspezifische Kategorie)
  • 4x Mittag- oder Abendessen in ausgewählten, landestypischen Restaurants
  • Sämtliche Programmkosten im Rahmen des genannten Programmablaufs: Stadtführungen, Referenten, Eintrittsgelder, Fahrten, Übersetzung sofern nicht-deutschsprachige Referenten (ausgenommen fakultative Angebote)
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Warschau
  • Vorbereitungsmaterial und Sicherungsschein

Teilnehmerzahl

mind. 8 / max. 16

Versicherungen

Bei dem Abschluss einer Reiserücktritts- und Abbruchversicherung sowie weiteren Reiseversicherungen sind wir gerne behilflich.