Team

Kompetent, engagiert, freundlich

Reise-Zeichen ist ein innovatives Team mit Ideen, Reiselust und langjähriger Erfahrung, gepaart mit großem Engagement. Wir kommen aus unterschiedlichen Fachgebieten mit verschiedenen Schwerpunkten, teilen aber Leidenschaft und Interesse für Länder, Menschen und Kulturen und den Wunsch nach Völkerverständigung.

Unsere Reiseleiter sind der Schlüssel zu Ihrem Reiseerlebnis und Ihr Ansprechpartner vor Ort. Das Wissen, die Erfahrung und nicht zuletzt die Persönlichkeit machen jede Reise zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis.

Katrin Adler

Katrin Adler
Katrin Adler

Katrin Adler hat in Berlin und Warschau Polonistik und Geschichte studiert. Zwei Jahre lebte sie in Warschau und kehrt seitdem als Reiseleiterin, aber auch privat immer wieder gern nach Polen zurück. Nach dem Studium hat sie in einer Beratungsstelle für osteuropäische MigrantInnen in Berlin gearbeitet. Sie ist als in Berlin als Stadtführerin, Museumspädagogin und Übersetzerin tätig; seit 2001 arbeitet Katrin Adler zudem als Studienreiseleiterin für Polen.

Anke Biedenkapp

Anke Biedenkapp Portrait
Anke Biedenkapp

Der Bildungsweg von Anke Biedenkapp schlängelt sich von einer hessischen Zwergschule über Bonn, Salamanca und Göttingen nach Hannover, um dort ihr Referendariat in Geschichte und Spanisch abzuschließen. Doch die ehemalige Studienreiseleiterin überließ das Lehrerinnen-Dasein anderen und hob stattdessen versteckte touristische Schätze aus: Sie baute Stattreisen Hannover auf und aus und bewirkte mit der langjährigen Organisation des Reisepavillons, dass der sozial- und umweltverantwortliche Tourismus immer gesellschaftsfähiger wurde. Zwei Dekaden später wechselte sie in die Geschäftsführung von Global Partnership Hannover e.V.

Auf Kuba war sie 2014 / 2015 privat für einige Wochen – und möchte nun Ihr Know-how und Ihre Erfahrungswissen einbringen, um eine nachhaltige Brücke zu bauen zwischen touristischen Angeboten auf Kuba und Reisenden, die an Land und Leuten interessiert sind.

Paul Gronert

Paul Gronert
Paul Gronert

Um Gestaltung und Technik kümmert sich bei Reise-Zeichen Paul Gronert: Er ist für die Website verantwortlich und hat das Logo von Reise-Zeichen entworfen. Ansonsten ist er Journalist, Gestalter, Kommunikationsberater, Diplom-Ingenieur und Gelegenheits-DJ. Außerdem ist er auf Berlins Straßen als Stadtführer unterwegs. Und Paul reist sehr gerne, z.B. nach Polen und Kanada.

Alexandra Gründel

Alexandra Gründel
Alexandra Gründel

Alexandra Gründel studierte und arbeitete u.a. in Berlin, Göttingen, New York, Bombay, Melbourne und London. Sie besitzt verschiedene akademische Abschlüsse und arbeitet als Journalistin, interkulturelle Trainerin und Universitätsdozentin. Ihr Reiseführer über die Türkei wurde 1999 veröffentlicht.
Seit 2006 leitet sie Reisen nach Istanbul, das sie nach zehnjährigem Aufenthalt wie ihre Westentasche kennt. 

Jörg Haberland

Jörg Haberland
Jörg Haberland

Jörg Haberland hat in Berlin Landschaftsplanung studiert und sich zu Studienzwecken immer wieder für längere Zeit in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens aufgehalten. Seine Diplomarbeit schrieb er über den serbischen Architekten, Denkmalkünstler und Dissidenten Bogdan Bogdanović. Er arbeitet als Referent am Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Seit 1998 ist er als Stadtführer und seit 2004 auch als Reiseleiter auf dem Balkan tätig.

Sybille Heeg

Sybille Heeg
Sybille Heeg

Sybille Heeg hat nach Abschluss ihres Studiums der Theaterwissenschaften, Sozialpsychologie und Germanistik zwei Jahre in Moskau gelebt und Projekte im Bereich des internationalen Studentenaustauschs geleitet. Zurück in Deutschland vermisste sie die besondere Atmosphäre des Ostens recht schnell. Deswegen begleitet und konzipiert sie seit 2002 Reisen nach Russland, in die Ukraine und in die baltischen Länder. Außerdem arbeitet sie als freiberufliche Übersetzerin und hat einen Reiseführer über Litauen geschrieben.

Ralph Hoppe

Ralph Hoppe. Foto: Benedikt Goebel
Ralph Hoppe. Foto: Benedikt Goebel

Ralph Hoppe entdeckte während seines Studiums der Kunstwissenschaften die Lust, anderen aus der Welt diesseits und jenseits der Mauer „Berlin, die Hauptstadt der DDR“ (Ost-Berlin als Westbegriff war ein Unwort) zu zeigen. Nach dem Mauerfall stieg er nach und nach professionell ins Stadtführungsgewerbe ein, arbeitet bis heute bei StattReisen Berlin, für das Goethe-Institut, die Thomas-Morus-Akademie sowie andere Institutionen und Privatleute. Seit 1997 schreibt er Bücher über die Berliner Stadtgeschichte (u.a. Die Friedrichstraße, Pankow im Wandel der Geschichte).

Mittlerweile schöpft er aus einem Reservoir von über 150 Stadtrundgängen, ist hauptsächlich in Berlin, aber auch in Potsdam unterwegs und begleitet Reisen zu besonderen Orten bzw. Literaten im Land Brandenburg.

Susanne Hoppe

Susanne Hoppe in Ephesus. Foto: Kornelia Kellner
Susanne Hoppe in Ephesus. Foto: Konny Kellner

Susanne Hoppe ist seit über 25 Jahren in der Tourismusbranche tätig. Als  Reiseverkehrskauffrau kam sie von Göttingen zum Slawistik-Studium nach Berlin und absolvierte dort auch Ihren „Bachelor of Tourism“. Von 1991 bis Ende 2014 arbeitete sie für StattReisen Berlin und leitete über viele Jahre das Ressort Gruppen- und Studienreisen.

Inzwischen lebt Frau Hoppe wieder in Göttingen. Ihr langjähriges Knowhow bringt sie nun in ihr eigenes Unternehmen Reise-Zeichen ein und ist gerne mit Rat und Tat bei der Planung und Umsetzung einer individuellen Gruppenreise behilflich.

Konny Kellner

Kornelia Kellner. Foto: Kornelia Kellner
Konny Kellner.
Foto: Konny Kellner

Konnys Leidenschaft ist die Fotografie, ob vor der Haustür oder an fernen Orten. Aus diesem Grund hat sie schon viele unserer Reisen mit ihrem Blick für das Typische und  Besondere der Orte begleitet. Die dabei entstandenen Fotos machen Lust Neues zu entdecken und selbst genauer hinzuschauen. Frau Kellner lebt und arbeitet in Berlin.

Birgit Michaelis

Birgit Michaelis
Birgit Michaelis

Nach ihrem Studium der Nordamerikastudien und Philosophie in Worcester/Mass., Bayreuth und Berlin arbeitet die Kulturwissenschaftlerin Birgit Michaelis als Lehrbeauftragte und Veranstaltungsorganisatorin. 1999 begann sie angeregt durch ihr Interesse für Geschichte, Kunst und Architektur auch als Stadtführerin in Berlin, Potsdam und Dresden zu arbeiten. Seit 2010 begleitet sie Reisen in die Türkei und durch Deutschland.

Marianne Mielke

Marianne Mielke
Marianne Mielke

Marianne Mielke ist Berlinerin. An der Freien Universität Berlin hat sie Publizistik, Theaterwissenschaften und Germanistik studiert. Für ein Jahr ging sie in die Niederlande, um an der School voor de Journalistiek in Utrecht das Studium fort zu setzen. Mit großer Leidenschaft und immer neugierig, arbeitet sie als Journalistin (unter anderem für den Rundfunk Berlin-Brandenburg rbb) und als Stadtführerin. Außerdem ist sie als Sprecherin tätig.

Annekathrin Rauschenbach

Annekathrin Rauschenbach
Annekathrin Rauschenbach

Annekathrin Rauschenbach hat an der Universität Potsdam Sozialgeographie studiert. Ihre Diplomarbeit schrieb sie über die Zukunftsperspektiven russischsprachiger Litauer in der nordost-litauischen Stadt Visaginas. Nach längeren Arbeits- und Forschungsaufenthalten in Zentralasien, Russland und dem Baltikum, arbeitet sie derzeit als Projektmanagerin in Europäischen Kooperationsprojekten im Ostseeraum. Ihr Interesse gilt dabei vor allem gesellschaftspolitischen Fragestellungen – wie sozialen und kulturellen Minderheiten, sozialer Stadt- und Gesellschaftsentwicklung sowie Geschichte und Vergangenheitsaufarbeitung.

Seit 2006 ist sie als Reiseleiterin vor allem in den baltischen Ländern unterwegs.
Ihren Zugang zu Menschen und Kulturen findet Anne Rauschenbach auch über Musik und Literatur. Sollten Sie auf einer unserer Reisen Lust auf Konzerte- egal ob klassisch oder rockig- verspüren oder sich in lokalen Buchläden inspirieren lassen wollen, steht Anne gerne beratend zur Seite.

Hartmut Ziesing

Hartmut Ziesing
Hartmut Ziesing

Die Geschichte, Gesellschaft, Politik und Kultur Polens beschäftigen den Sozialwissenschaftler Hartmut Ziesing schon lange: Viele Jahre hat er in Krakau gelebt und als Studienleiter der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Auschwitz internationale Programme betreut.

Seither organisiert und begleitet Hartmut Reisen in die verschiedenen Städte und Regionen Polens. Sein Blick auf Polen ist durch Empathie und Neugier geprägt. Seine Erfahrungen aus über 30 Jahren möchte er gerne an andere Menschen weitergeben und dazu beitragen, Polen als faszinierendes und liebenswertes Land zu entdecken und die Kontakte zwischen Deutschland und Polen und den Menschen beider Länder auszubauen..