Kuba

Rundreise KUBA – ein Blick hinter die Kulissen.
Aufbruchstimmung im sozialistischen Karibikstaat

Reise 18-15

24.11. -09.12.2018 (16 Tage) 

 

 

Im 59. Jahr der Revolution ist ein von vielen lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen: Die USA und Kuba bewegten sich im Herbst 2014 auf diplomatischer Ebene aufeinander zu. Doch das Wirtschaftsembargo wurde nicht aufgehoben. Und mit dem Amtsantritt von Donald Trump haben sich die Beziehungen wieder verschlechtert, während sich der Tourismus auf Kuba seine eigenen Wege sucht und die Auswirkungen immer präsenter sind.

Was wird aus den Errungenschaften der Revolution? Wer formuliert und gestaltet die Zielsetzungen der neuen Ära?

Wir haben keine Antwort darauf, wie das Kräftemessen dieser beiden ungleichen amerikanischen Staaten ausgehen wird – und mit welcher Geschwindigkeit.  Aber wir können einen Überblick über und einen Einblick in das vertraute „Castrosche Kuba“ geben: in die quirlige Hauptstadt Havanna und den ländlich geprägten Osten der Insel, in Staatsbetriebe und private Kleinstunternehmen, in touristische Hochburgen, geschützte Landschaften und Traumstrände.

Und wir bieten bei dieser Rundreise Möglichkeiten für einen Austausch auf Augenhöhe… Gespräche mit Menschen vor Ort und Besuche in ausgewählten Projekten oder Institutionen geben Gelegenheit zu einem tieferen Verständnis vergangener und aktueller Entwicklungen in Kuba. Wo immer möglich, nehmen wir Kontakte zu Einheimischen wahr und gehen auch auf Tuchfühlung mit dem musikalischen Alltag, z.B. in den legendären Casas de la trova. Längere Transferfahrten werden durch abwechslungsreiche Zwischenstopps bereichert.

Anmeldeschluss: 01. August 2018

Vorläufiger Reiseverlauf

(Stand: 28.06.2018; Änderungen im Programmablauf sind möglich und bleiben vorbehalten)

1. Tag | Anreise

  • Flug von Frankfurt/Main nach Havanna mit Condor. Voraussichtlicher Abflug ab Frankfurt : 24.11.2018 um 12:45 Uhr (Alternativ ist auf Wunsch auch eine eigene Abreise möglich)  
  • Bienvenidos en Habana! Voraussichtliche Ankunft in Havanna: 24.11.2018 um 18:15 Uhr (Ortszeit)
  • Transfer zur Unterkunft
  • Kurze Programmvorstellung

Übernachtung in Havanna

2. Tag | Tagesziel: Havanna

  • Überblicksfahrt durch das moderne Havanna in einem offenen Oldtimer-Cabriolet zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: u.a. entlang der legendären Uferpromenade Malecón,  zum Revolutionsplatz „Plaza de la Revolucion“,  in das Diplomaten- und Villenviertel Miramar, den von 50er-Jahre Bauten geprägten Stadtteil Vedado, zur Universität und Friedhof Colon.
  • Geführter Stadtrundgang durch die Altstadt.
  • Gelegenheit zum Besuch des „Museo de la Revolucion“ (fakultatives Angebot).
  • Gemeinsames Abendessen und Treffen mit VertreterInnen kubanischer Kultur.

Übernachtung in Havanna

3. Tag | Tagesziel: Havanna

  • Mit der Fähre setzen wir von Havannas Altstadt nach Regla um, dem lokalen Zentrum der Santeria-Kultur. Besuch und Führung durch des Museo und die Kirche „Nuestra Senora de Regla.
  • Weiterfahrt mit dem Bus zur landwirtschaftlichen Genossenschaft Vivero Alamar – ein beeindruckendes Vorbild für zahllose Urban Gardening Projekte weltweit.
  • Gelegenheit zum Baden und Relaxen am Playa del Este.
  • Abend zur freien Verfügung. Gelegenheit zum Besuch einer Kulturveranstaltung (fakultatives Angebot).

Übernachtung in Havanna

4. Tag | Tagesziel: Vinales

  • Start der Rundreise: Mit einem Kleinbus geht es von Havanna zunächst in den Westen Kubas, in eine faszinierende Karstlandschaft, die von markanten Kegelfelsen und Tabakfeldern geprägt ist.
  • Zwischenstopp In Pinar del Rio: Kurze Stadterkundung und zur Besichtigung der Guayabita-Fabrik, wo aus der Zwergguaven-Frucht ein leckerer Likör hergestellt wird, DIE lokale Spezialität!
  • Weiterfahrt nach Vinales mit Fotostopp an einem Aussichtspunkt.
  • Gemeinsame Wanderung (ca. 3 Stunden) mit Besuch eines Tabakbauern. Einführung in die Tabakkultur.
  • Gemeinsames Abendessen

Übernachtung in Vinales

5. Tag | Tagesziel: Las Terrazas

  • Am Vormittag: Zeit zur freien Verfügung.
  • Besuch des Projektes „Patio de Pelegrin“ in Puerto del Golpe. Der Maler und Bildhauer fördert hier fantasievoll die künstlerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, bezieht sie in die Gartennutzung ein und bietet der älteren Generation einen kulturellen Treffpunkt.
  • Gemeinsames Mittagessen vor Ort.
  • Weiterfahrt nach Soroa: Besichtigung Orchideengarten.
  • Weiterfahrt nach Las Terrazas: Geführter Stadtrundgang mit Besuch der Künstlerhäuser.
  • Der Abend steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Las Terrazas

6. Tag | Tagesziel: Las Terrazas

  • Exkursion „Amor, Naturaleza e Historia“ durch die Sierra del Rosario, wo in den 60ern eine ausgelaugte und kahle Landschaft wieder aufgeforstet und in „das erste Ökodorf Lateinamerikas“ verwandelt wurde. Mittlerweile ist Las Terrazas v.a. als Künstlerkolonie bekannt.
  • Erkundung der ehemaligen Kaffeeanlagen und gemeinsames Mittagessen im „Cafetal“ Buenavista.
  • Im Anschluss Zeit zur freien Verfügung. Gelegenheit zum Baden.

Übernachtung in Las Terrazas

7. Tag | Tagesziel: Cienfuegos

  • Weiterfahrt ´gen Osten
  • Zwischenstopp in Santa Clara, wo unter Che ein spektakulärer Coup gegen die Regierungsgruppen gelang: Besichtigung des Tren Blindado – Museum und Mausoleum von Ernesto Rafael Guevara.
  • Weiterfahrt nach Cienfuegos (Unesco-Weltkulturerbe).
  • Geführter Stadtrundgang mit Besichtigung des Palacio del Valle.
  • Gemeinsames Abendessen mit einer Vertreterin der lokalen Tourismusbranche.

Übernachtung in Cienfuegos

8. Tag | Tagesziel: Trinidad

  • Bootstour zur Burg Jagua, einem historische Kleinod, das einstmals dem Schutz gegen Piraten diente.
  • Weiterfahrt in Richting Trinidad.
  • „Zwischenstopp“ im Naturpark Parque los Cubanos: kleine Wanderung mit Gelegenheit zum Baden.
  • Ankunft in Trinidad gegen Abend.
  • Gemeinsames Abendessen und Besuch eines Casas de la Trova.

Übernachtung in Trinidad

9. Tag | Tagesziel: Trinidad

  • Geführter Stadtspaziergang durch Trinidad, eine der sogenannten „sieben Städte“ der kolonialen Gründungsphase mit einem beindruckenden historischen Gebäudeensemble. 
  • Gelegenheit für Museumsbesuche (fakultatives Angebot).
  • Zeit zur freien Verfügung: Möglichkeit für einen Ausflug zur Playa Ancon (fakultatives Angebot)

Übernachtung in Trinidad

10. Tag | Tagesziel: Camagüey

  • Fahrt durch das „Valle de los Ingenios“, das von Zuckerrohrplantagen und der einst boomenden Weiterverarbeitung des süßen Rohstoffes geprägt ist.
  • Besichtigung einer Hacienda und Aufstieg zum „Torre de Iznaga“, der der Überwachung der Sklaven diente (alternativ San Isidro).
  • Mittagspause in Sancti Spiritus – verbunden mit einem kleinen Stadtrundgang.
  • Weiterfahrt nach Camagüey (Unesco-Weltkulturerbe) – eine Bilderbuchstadt mit verwinkelten Gassen und restaurierten Kolonialhäusern.
  • Stadtführung und Besuch des Projektes Camaquito, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kinder und Jugendliche auf vielfältige Art und Weise zu fördern.

Übernachtung in Camagüey

11. Tag | Tagesziel: Bayamo, El Salton und Contramaestre

  • Fahrt nach Bayamo – der zweitältesten Stadt Kubas. Kurzer Aufenthalt und Stadtbummel.
  • Weiterfahrt durch die Sierra Maestra.
  • Besuch des Museum III Frente.
  • Das Nachtquartier Villa El Salton liegt mitten in der Natur und vermittelt nicht nur einen Eindruck von der Vielfalt der Vegetation, sondern auch von der Rückzugs- und Ausgangsorten der kubanischen Revolutionäre. 
  • Gemeinsames Abendessen

Übernachtung in Contramaestre

12. Tag | Tagesziel: Santiago de Cuba

  • Kleine Wanderung mit Eindrücken vom Alltagsleben in der Sierra.
  • Weiterfahrt zur Wallfahrtskirche El Cobre, einst von den spanischen Eroberern gebaut ist sie heute religiöser Mittelpunkt von Katholiken wie auch der Santeria-Religion.
  • Weiterfahrt und Besichtigung der Kaserne Moncada Santiago, wo Castro und andere Gegner des Batista-Regimes den ersten Aufstand probten.
  • Fahrt zum Castillo del Morro (Unesco-Weltkulturerbe) und Besichtigung der Festung.
  • Gemeinsames Abendessen 

Übernachtung in Santiago

13. Tag | Tagesziel: Santiago de Cuba

  • Stadtführung durch Santiago; die nicht nur zweitälteste Stadt Kubas, sondern auch zentraler Ausgangspunkt der kubanischen Revolution, letzte Ruhestätte Fidel Castros und eine v.a. eine bunte Mischung von Kulturen und Lebensstilen ist.
  • Nachmittags: Zeit für eigene Erkundungen und individuelle Museumsbesuche 
  • Abends: Gelegenheit zum Eintauchen in die Welt der Musik im legendären Casa de la Trova 

Übernachtung in Santiago

14. Tag | Tagesziel: Baracoa

  • Fahrt durch die abwechslungsreiche und fruchtbare Provinz Guantanamo.
  • Gelegenheit zur Mittagspause mit Blick auf die ungleich bekanntere amerikanische Militärbasis.
  • Weiterfahrt über den Farola-Pass nach Baracoa –  Kubas älteste Stadt.
  • Besuch und Gespräch in einer Kooperative (Kakaoplantage).
  • Stadtführung in Baracoa.
  • Im Anschluss: Zeit zur freien Verfügung und Gelegenheit zum Baden.

Übernachtung in Baracoa

15. Tag | Tagesziel: Kubas Traumstrände

  • Weiterfahrt zum Parque Alejandro Humboldt (Unesco-Weltnaturerbe); geführte Wanderung durch diese einzigartige Naturlandschaft.
  • Besuch einer lokalen „Mini-Industria“ – Verarbeitung lokaler Produkte im Familienverband.
  • Weiterfahrt über die Nickelstadt Moa zu einem der zahlreichen Traumstrände Kubas.
  • Gemeinsames Abendessen und entspannter Ausklang der Reise am Meer.

Übernachtung (voraussichtlich Cayo Saetia)

16. Tag | Abreise

  • Vormittags: Zeit zur freien Verfügung
  • Adios! Am Nachmittag Transfer zum Flughafen Holguin
  • Flug von Holguin nach Frankfurt/Main mit Condor. Voraussichtlicher Abflug: 09.12.2018 um 20:50 Uhr   (alternativ: eigene Rückreise)
  • Die Ankunft in Deutschland erfolgt am nächsten Tag! Voraussichtliche Ankunft in Frankfurt/Main: 10.12.2018 um 12:25 Uhr (Ortszeit)

Ein individuelle Verlängerung des Aufenthaltes ist bei eigener An- und Abreise möglich.

Reisepreis

3.265  €  Reisegrundpreis pro Person im Doppelzimmer
     365 €  Einzelzimmerzuschlag

Bei eigener An- und Abreise (bis Havanna/ ab Holguin) reduziert sich der Reisegrundpreis um 875 Euro pro Person.

Leistungen

Die folgenden Leistungen sind im Reisegrundpreis enthalten:

  • Flug mit Condor ab/bis Frankfurt/Main (Frankfurt-Havanna/Holguin-Frankfurt; Economy Class)
  • 15x Übernachtung (mit Frühstück) im Doppelzimmer mit Dusche/WC  oder Bad/WC; Hotels der Mittelklasse oder Privatpensionen (landesüblicher Standard). Einzelzimmer sind gegen Aufpreis buchbar.
  • 9x Mittag- oder Abendessen je nach Tagesprogramm in ausgewählten landestypischen Restaurants. Getränke sind nicht inklusive.
  • Programmkosten im Rahmen des im Reiseverlauf genannten Besichtigungprogramms: Stadtführungen, Projektbesuche,  Eintrittsgelder, Busfahrten im klimatisierten Kleinbus (ausgenommen sind fakultative Angebote)
  • Deutschsprachige Reiseleitung während des gesamten Aufenthaltes ab/bis Kuba
  • Vorbereitungsmaterial und Sicherungsschein
  • Flughafentransfer (außer bei eigener An-/Abreise)
  • Einreisekarte/Visum für Kuba (außer bei eigener An-/Abreise)

Teilnehmerzahl

mindestens 8 / maximal 12

Hinweis

Diese Studienreise (Pauschalreise) ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Kuba benötigen Sie einen bei Reiseende noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und ein Visum (Einreisekarte,  zunächst gültig für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen). Außerdem müssen Sie bei der Einreise eine aktuelle Police Ihrer Krankenversicherung bzw. eine Reiseversicherung mit Krankenschutz vorweisen. Erkundigen Sie sich in jedem Fall vor Reiseantritt bei Ihrer Krankenkasse über Ihren Versicherungsschutz im Ausland, speziell für Kuba!

Die aktuellen Einreise-, Impf-, Zoll- und  Sicherheitsbestimmungen für die Einreise und den Aufenthalt in Kuba sowie länderspezifische Informationen finden Sie im Internet unter www.auswaertiges-amt.de.

Diese Angaben gelten für deutsche Staatsbürger. Reiseteilnehmern anderer Staaten empfehlen wir dringend, sich rechtzeitig vor Reisebeginn z.B. bei der für ihr Land zuständigen Botschaft zu informieren.

(Angaben ohne Gewähr, Stand: Februar 2018)

Ein offenes Wort

Viele Reisende wollen derzeit Kuba noch in seiner ursprünglichen Form erleben, bevor es möglicherweise zu noch größeren Veränderungen kommt. Das Land erlebt daher momentan einen extrem starken Besucheransturm, der die touristische Infrastruktur vor große Herausforderungen stellt und teils auch überfordert.

Schon immer waren bei Reisen nach Kuba Geduld und Flexibilität hilfreiche Begleiter.  Wir bitten um Verständnis, wenn trotz sorgfältigster Planung und Organisation nicht alles so verläuft, wie Sie und wir dies erwarten. Kurzfristige Änderungen der Unterkünfte können nicht ausgeschlossen werden. Auch der Zimmerstandard und Service in den Hotels und Privatpensionen kann im Einzelfall unzureichend sein.

Unser Kooperationspartner mit eigener Niederlassung in Havanna ist stets bemüht und dank der lokalen Präsenz auch in der Lage, eventuelle Widrigkeiten zu minimieren. Dennoch bitten wir um Verständnis, sollte dies in Ausnahmefällen einmal nicht gelingen, da wir nicht auf alle örtlichen Leistungsträger direkten Einfluss nehmen können.

Sie werden Kuba in einer sehr spannenden Phase des Umbruchs erleben. Genießen Sie diese aufregende Zeit bitte mit Nachsicht auf die eine oder andere Unzulänglichkeit.